Telefon

+41 44 517 86 86

E-Mail

contact@swisscbdhanf.ch

Bürozeiten

Mo.–Fr.: 9 Uhr – 17 Uhr

MCT steht für „Medium Chain Triglyceride“, aus mittellangen Ketten gesättigter Fettsäuren, auch Triglyceride genannt. Bestehen aus dem Fruchtfleisch der Kokosnuss. (Beispiele, siehe Fußnote)

Kokosnuss Öl "MCT" als Basis für CBD Öle
Kokosnuss Öl „MCT“ als Basis für CBD Öle

Warum wird MCT-Öl als Basisöl verwendet?

Der Grund, warum MCT-Öl als Basisöl bevorzugt verwendet wird, ist, dass MCT im Vergleich zu anderen Basisölen, die üblicherweise mit Cannabis-/Cannabinoid-/CBD-Extrakten verwendet werden, leichter vom Körper absorbiert wird. Das liegt daran, dass MCTs Lipid-Moleküle sind, die leichter absorbiert und oxidiert werden als die meisten Lipide. Die Forschung hat auch herausgefunden, dass sich die Absorption verbessert, je älter wir werden. (Quelle)

MCT verbessert die Absorption (Bioverfügbarkeit) von CBD, da der pflanzliche CBD-Extrakt fettlöslich ist, was bedeutet, dass sich CBD in fettige mittel-kettige Triglyceride besser auflöst und sich mit Ihrem Körper ideal synchronisiert, sobald es den Verdauungstrakt passiert. MCTs wandern direkt vom Darm zur Leber und benötigen keine Galle, um abgebaut zu werden, wie es bei länger-kettigen Fettsäuren der Fall ist. (Quelle)

Das macht MCT-Öl zur effizientesten Art, CBD-Öl mit allen Vorteilen zu konsumieren, weil es bewirkt, dass die Cannabinoide schneller absorbiert werden, sowie schnell und einfach mit dem Körper interagieren.

Warum ist das so wichtig?

Cannabinoide sind fettlöslich, gegenüber Wasserlöslich, sie sollten daher am besten mit Fett verzehrt werden, um die Absorption zu erhöhen. Bei der Einnahme werden etwa 70% von CBD und anderen Cannabinoiden in der Leber durch einen Prozess namens „First Pass Metabolism“ abgebaut, wenn sie nicht mit MCT eingenommen werden.

Hinweis: Nicht alle Fette sind gut geeignet, CBD-Moleküle zu schützen und die Auswirkungen des First-Pass-Stoffwechsels zu reduzieren.

Die Leber sieht die MCT-Fette als Kohlenhydrate und verstoffwechselt die Fette direkt in Energie. Dies geschieht, ohne freie Radikale zu verursachen, da die Leber es immer noch als Fett erkennt und verarbeitet. Dieser schnelle Stoffwechsel macht auch die Cannabinoide sofort nutzbar. All die potenziellen Vorteile von MCTs ergänzen das, was uns Studien, Forschung und selbst gemachte Erfahrungsberichte über CBD zu zeigen beginnen.

Hinweis: Ihr Körper absorbiert MCTs schneller als langkettige Triglyceride (LCTs), die mehr Kohlenstoffe in ihren Fettsäureketten enthalten – (Quelle)

Die Wirkung von CBD aus der ganzen Pflanze, das zusammen mit MCT bereitgestellt wird, ist schneller und lang anhaltender als ohne MCT.

Hinweis: Wir möchten und dürfen keine gesundheitlichen Nutzen propagieren, jedoch mit etwas Internet Recherche finden Sie schnell was Sie suchen.

Forschungsergebnisse zu möglichen Vorteilen für Körper-Geist & Seele von MCT.

MCT-Öl wird leicht absorbiert und durch den Körper transportiert. Infolgedessen kann unser Körper es als sofortige Energiequelle nutzen oder es kann in Ketone umgewandelt werden, um Ihr Gehirn zu versorgen. MCTs gelangen leicht in Ihre Zellen, ohne aufgespalten zu werden. (Quelle)

Vorteile von MCT für die Gewichtsabnahme und Sportler und Übung.

MCT-Öl kann die Fettverbrennung erhöhen und den Bedarf an Kohlenhydraten während des Trainings reduzieren. Klinische Studien haben berichtet, dass MCT die Laktatbildung bei Sportlern reduzieren und die Verwendung von Fett zur Energiegewinnung unterstützen kann. In einer solchen Studie wurde berichtet, dass Sportler, die vor dem Training 6 Gramm/1,5 Teelöffel/1,5 ml MCTs mit der Nahrung zu sich nahmen, niedrigere Laktatwerte aufwiesen und auch leichter trainieren konnten, verglichen mit denen, die LCTs einnahmen. (Quelle)

Es gibt sehr viele Studien über mögliche gesundheitliche Vorteile zu CBD zusammen mit MCT. Jedoch dürfen wir aus rechtlichen Gründen keine Aussagen dazu machen. Bitte recherchiert selber …

Fußnote:

Beispiele für MCT Fettsäuren sind:

  • Capronsäure (Hexaonsäure – C6-Sechs-Kohlenstoff)
  • Caprylsäure (Octansäure – C8-8-Kohlenstoff)
  • Caprinsäure (Dacansäure – C10-10-Kohlenstoff)
  • Laurinsäure (Dodecansäure – C12- 12 Kohlenstoffe)

Empfohlene Artikel

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.